Montag, 20. Januar 2020 09:00 bis 16:30 Uhr

Fortbildung zur Pflegeberater/in n. § 45 SGB XIDortmund, Klinikum Westfalen

Fortbildung zur Pflegeberater/in n. § 45 SGB XI
SGB XI § 45 -
Individuelle Angehörigenberatung und –schulung

Beratungsbesuche und –schulungen in der häuslichen Situation (sowie Pflegekurse für pflegende Angehörige) dienen der Qualitätssicherung der häuslichen Pflege und der praktischen pflegefachlichen Unterstützung. Es gilt die häusliche Pflege zu erleichtern und die Pflegesituation für Angehörige, pflegende Freunde oder Nachbarn (die so genannten Ehrenamtlichen) zu verbessern. Dazu haben die häuslich Pflegenden einen einklagbaren Rechtsanspruch seit 1. Januar 2009. Mit dem folgenden Bildungsangebot sollen Pflegefachkräfte mit mindestens zweijähriger ambulanter Pflegepraxis qualifiziert werden, gezielte Beratungen und Schulungen wie nach §45 SGB XI vorgesehen anzubieten und durchzuführen. Dabei liegen die Schwerpunkte der Fortbildung eher auf der individuellen Schulung im häuslichen Bereich.

Kursinhalte
wichtige Kenntnisse über SGB XI
Schulung – Beratung – Pflegekurs – wie wird der Bedarf abgegrenzt
Möglichkeiten, den Schulungsbedarf zu erheben
Schulungen planen
Methoden der Angehörigenschulung
Regeln der Kommunikation in Schulungssituationen
Erstellen eines Schulungsprotokolls
Dokumentation und Evaluation der Angehörigenschulung

Methoden
Seminargespräche, Rollenspiele, Vortrag, Einzel-/Gruppenarbeit, Kollegiale Beratung

TeilnehmerInnen
Pflegefachkräfte mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung möglichst im ambulanten Bereich

Hier finden Sie die Informationen im Überblick.

Diese Fortbildung ist mit 20 Punkten als Rezertifizierungsfortbildung von der Registrierung beruflich Pflegender bestätigt.

Referentin: Dorothea Klement, Krankenpflegerin, Fachkrankenschwester für Casemanagement mit Schwerpunkt Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden Pflegeberatung Entlass- und Fallmanagement

Anmeldung
Zurück zur Übersicht